Montag, 1. März 2010

Ein Sommer in New York - The Visitor

Was für eine Überraschung, dieser Film.
Der Uni-Professor Walter Vale, der das wohl langweiligste aller Leben führt, fährt zu einem Vortrag nach New York und trifft in seiner Stadtwohnung ein Einwandererpärchen an. Nach anfänglicher Reserviertheit taut er langsam auf, läßt die beiden weiter bei sich wohnen und freundet sich sogar mit dem jungen Tarek an, der ihm das Djembe-Spielen beibringt. Als Tarek in der U-Bahn-Station verhaftet wird, kippt der Film von der anfänglichen Weltmusik-Komödie in ein Drama. Schlagartig verändert sich Walters Leben und die Prioritäten verschieben sich. Die seit 20 Jahren immer gleichen Uni-Vorlesungen werden wertlos, als Walter anfängt, für seinen Freund in der Abschiebehaft zu kämpfen. Grandios spielt Richard Jenkins, der dafür zu Recht für den Oscar nominiert wurde. Dem Regisseur Thomas McCarthy ("Station Agent") gelingen famose Milieubilder in New York und ein subtiler Einblick in die Macht eines Staates und die Ohnmacht der Betroffenen, deren Kampf an der Plexiglasscheibe des Abschiebegefängnisses endet: "Bitte treten Sie von der Scheibe zurück.

Rezensionen: Filmstart.de / Hamburger Abendblatt
Trailer: klick

Trackback URL:
http://mehrlicht.twoday.net/stories/6213065/modTrackback

mehrLicht

Musik Kultur Dresden

Aktuelle Beiträge

Sie haben ihr Ziel erreicht.
Liebe Leserin, lieber Leser dieses Blogs, sie haben...
mehrLicht - 20. Jul, 12:04
Ein Sommer in New York...
Was für eine Überraschung, dieser Film. Der...
mehrLicht - 19. Jul, 21:53
Sturmlauf zum Schlussakkord
Albrecht Koch beim Orgelsommer in der Kreuzkirche Auch...
mehrLicht - 14. Jul, 18:54
Wenn der "innere Dvořák"...
Manfred Honeck und Christian Tetzlaff im 12. Kapell-Konzert Mit...
mehrLicht - 14. Jul, 18:53
Ohne Tiefgang
Gustav Mahlers 2. Sinfonie im Eröffnungskonzert...
mehrLicht - 14. Jul, 18:51
Sich in Tönen zu...
Staatskapelle Dresden spielt Schostakowitschs "Leningrader"...
mehrLicht - 14. Jul, 18:50
Chopins Cellowelten
Kammerkonzert der Dresdner Philharmonie mit Sol Gabetta Für...
mehrLicht - 14. Jul, 18:48
Fest der Klangfarben
Saisonabschluss der Dresdner Philharmonie im Albertinum Verklungen...
mehrLicht - 14. Jul, 18:46

Lesen!

Hören!

van anderen

op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 127 (Adventskalender,...
Vor gut zwei Jahren begann Arno Lücker die längste...
Arno - 18. Dez, 12:54
Wechsel in Sachsens Medienpolitik: Oliver Schenk kommt für...
Die Umbildung des sächsischen Kabinetts hat auch...
owy - 18. Dez, 12:03
#FUNKTURM6: Chat-Bot – Nachrichten der Zukunft mit Resi?
Durch Chats erledigen wir heute so einiges. Per Whatsapp...
ben - 18. Dez, 09:54
Terminhinweis: MTM Medientage in Berlin, 18.1.2017
Die Medientage Mitteldeutschland (ehemals Medientreffpunkt...
owy - 18. Dez, 08:38
futureSAX wird zur GmbH
Die Innovationsplattform futureSAX ist künftig...
owy - 17. Dez, 17:42
op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 126 (Adventskalender,...
Vor gut zwei Jahren begann Arno Lücker die längste...
Arno - 17. Dez, 10:50

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

stuff

PfalzStorch Bornheim Pinguin-Cam Antarktis
Conil de la Frontera
Kram Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Status

Online seit 4379 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jul, 12:04

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Dresden
hörendenkenschreiben
nuits sans nuit
Rezensionen
Weblog
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren